Top-Ergebnis bei der Versteigerung in Magny Cours – 36.000 € teuerster Vererber

Traditionell geht in Magny Cours, Frankreich, Mitte September die nationale Jungviehschau über die Bühne. Startberechtigt sind alle Charolaiskälber der letzten Abkalbeperiode – geboren von 1. Dezember 2012 bis Ende März 2013. Rund 280 Jungtiere aus ganz Frankreich wurden in 18 männlichen und 3 weiblichen Gruppen gerichtet.

Ergebnisliste

1PHM196IVANHOE

IVANHOE (V: Feu Follet) – 1er Prix d’Honneur – EARL Touillon-Moiron

2PHM219ivoire

IVOIRE (V: Fameux (-Cyrano)), 2eme Prix d’Honneur – Langiller Guillaume

3PHM280invincible

INVICIBLE (V: Gene.Mic), 3eme Prix d’Honneur – GAEC Micaud

Prixhonneur_femelles1518

IRLANDAISE und IRMA (Vollschwestern – V: Cyrano), 2eme und 1er Prix d’Honneur – GAEC Roube P&F

Top Preise bei der anschließenden Versteigerung

Ebenfalls traditionell ist die anschließende Versteigerung von vorselektierten Stierkälbern, die zuvor auch im Wettbewerb mit dabei sind. Die Nationale Versteigerung ist nicht nur richtungsweisend für den Stierabsatz im Herbst, sondern auch der Beginn der “Versteigerungswochen” in der Charolaiszucht. Dabei wurden in diesem Jahr 38 Stierkälber, geb. von 1. Dez. 2012 bis 31. März 2013, zu einem Durchschnittspreis von 7.461 € netto verkauft, wobei erstmals seit langem ausschließlich Züchter aus Frankreich kauften. Den Tageshöchstpreis erzielte der Gene.Mic x Vauban-Sohn INVICIBLE, vom Betrieb GAEC Micaud – Käufer GIE Charolais Leader. Ebenfalls vom Betrieb GAEC Micaud stammt der 2. teuerste Jungstier INNE (Flash Back x Velours x Vauban). Er wurde von der Gruppe der Jungzüchter AJEC für 21.000 € ersteigert. Mit 17.000 € wechselte IMOLA (V: Deauville) den Besitzer. Er stammt vom für zahlreiche österreichische Züchter bekannten Betrieb GAEC Picaut.

Alle Charolais-Austria Mitglieder bekommen mit dem nächsten Newsletter die gesamten Ergebnisse der Versteigerungen in Magny Cours, Meillard, Charolles und Magny Cours (GERCELA).


Schreibe einen Kommentar