Charolais Züchtertag in Kärnten

Am 15. Februar folgten zahlreiche Kärntner Charolais-Züchter der Einladung zum Charolais-Züchtertag im Gasthaus Fruhmann in Wernberg, um sich gemeinsam über das Thema Tierschutz, neue Aspekte in der österreichischen Charolais-Zucht sowie aktuelle Themen zu informieren.

Obmann Gerhard Pucher, Geschäftsführer Ing. Ernst Lagger sowie Zuchtberater Dipl.-Ing. Bernhard Prunner hielten einen Rückblick über die erfolgreichen züchterischen Leistungen im Jahr 2018. Vor allem die positive Entwicklung der täglichen Zunahmen bestätigt den Zuchtfortschritt der Rasse Charolais in Kärnten. Das österreichweite Samenangebot Charolais, welches im Zuge des österreichischen Zuchtausschusses zur Stabilisierung und Umsetzung vom Zuchtprogramm ins Leben gerufen wurde, fand bei den Züchtern positiven Anklang!

Gute Durchschnittspreise

Österreichweit eine Besonderheit ist die Versteigerung der Fleischrinderstiere in der Zollfeldhalle, die jährlich im Frühjahr und im Herbst stattfindet. 2018 wurden 21 Stiere aufgetrieben. Der Durchschnittspreis der Stiere lag bei 2.536 Euro.

kärntnerrind wünscht allen Züchtern der Rasse Charolais weiterhin züchterischen Erfolg und einen stetigen guten Absatz der Zuchttiere.

Text: DI Bernhard Prunner


Schreibe einen Kommentar